Beim radiesli benutzten wir den Begriff der solidarischen Landwirtschaft, weil uns der Fokus auf Solidärität gefällt. Wir übernehmen Verantwortung für unseren Hof, den wir gemeinsam bewirtschaften.

Die Mitarbeit auf dem Hof ist zentral. Alle, die Lebensmittel beziehen tragen ihren Teil bei, sei es beim Anbau, beim Abpacken, beim Ausfahren, bei administrativen, sozialen, kulturellen oder politischen Arbeiten: Die Möglichkeiten der Beteiligung sind vielfältig.

Durch unsere Mitarbeit lernen wir z.B. verstehen, wie Wetter, Jahreszeiten, Bodengesundheit und viele andere Faktoren die Erträge beeinflussen, wie vielfältig und komplex die Wahl von Saatgut und die Aufzucht von Jungpflanzen ist oder welche Arbeitsschritte der Anbau von Kartoffeln beinhaltet. Es enstehen Entscheidungsgrundlagen für die Mitbestimmung.

Als radiesli-Mitglied besitzt man Anteilscheine und kann zur Zeit verschiedene Abos wählen. Unsere Lebensmittel haben keinen Preis pro Menge, da wir uns einfach teilen, was durch unsere finanziellen Beiträge und unsere Mitarbeit gedeihen und wachsen kann.

Weil uns durch unsere Mitarbeit auf dem Hof der Wert der Lebensmittel und die Arbeit, die darin steckt sehr bewusst sind, orientieren wir uns bei Ernte und Verteilung an eigenen Kriterien und nicht an marktüblichen Massstäben von Form und Grösse. So vermindern wir die Lebensmittelverschwendung.

Die Hofgruppe führt den Betrieb und bewirtschaftet den Hof. Die Mitglieder der Hofgruppe sind Fachleute und bringen landwirtschaftliche Erfahrung und Wissen mit. Sie unterstützen die radiesli-Mitglieder bei ihren Arbeitseinsätzen.

Unser Ziel ist es, den ganzen Hof gemeinsam zu tragen. Wir wollen herausfinden, welche Lebensmittel die Mitglieder benötigen und was auf dem Hof aus Sicht der Hofgruppe möglich ist. Daraus erstellen wir einen Bewirtschaftungsplan und ein Jahresbudget, das von allen getragen wird. Alle Beteiligten sollen in Zukunft entscheiden, in welchen Bereichen des Hofes sie sich engagieren, welche Lebensmittel sie beziehen wollen und welchen Beitrag an die Kosten und die nötige Arbeit sie leisten können. Grosse Anschaffungen oder Finanzmittelbedarf in Auf- oder Umbauphasen des Projektes werden über das Anteilscheinkapital oder mittels privater Darlehen und Schenkungen durch das radiesli-Netzwerk getragen.

Wir stehen für die Umsetzung vor einigen Herausforderungen und sind mitten im Prozess mögliche Lösungen zu erproben und neue Wege zu finden. Hilfst du mit?