Unterstützung

radiesli ist auf Nachhaltigkeit hin angelegt. Wir verwenden biologisches Saatgut und bauen Gemüse nach biologischen Grundsätzen im Freiland und in einem ungeheizten Folientunnel an. Ziel ist, dabei möglichst wenig Fremdenergie zu verbrauchen. Unsere Gemüsetaschen werden aus Planen-Resten in einer sozialen Werkstätte genäht. Und auch beim Material und Werkzeug möchten wir nur das neu kaufen, was sich nicht auf anderen Wegen beschaffen lässt - gebraucht und in gutem Zustand. Deshalb: Wenn jemand altes Gartengerät loswerden möchte, alte Gartenmöbel verschenken will oder weiss, wo man günstig einen soliden Gasherd oder viele leere Malerkessel erhält: Meldet euch!

Nach vier erfolgreichen Jahren radiesli können wir sagen: das Projekt rockt! Wir schreiben schwarze Zahlen. Das zeigt: das Engagement von über 200 Menschen macht eine alternative Art des Gemüseanbaus und -verteilens möglich, das radiesli floriert!

Weiterhin freuen wir uns über Unterstützung in ideeller Hinsicht und viel Mund-zu-Mund-Propaganda. Wer uns diesbezüglich mit Kontakten zur Presse, Flyerauflegen in den Stadtquartieren, in Worb und Umgebung, Werbung in Quartiertreffs, Vereinen, an Quartier-, Dorffesten und sonstigen Anlässen... behilflich sein kann, soll doch bitte Kontakt mit uns aufnehmen. Danke!

Und nicht zuletzt: Wer das radiesli finanziell unterstützen möchte - sei es mit Spenden oder mit dem Kauf von Anteilscheinen - nur zu! Unser Projekt ist handfest, zukunftsträchtig und transparent.

Spenden bitte auf folgendes Postkonto überweisen:

61-214097-6 | radiesli GmbH | 3076 Worb

oder

IBAN: CH 420900 0000 6121 4097 6