Auf Herbsträben-Bett gebackener Fisch

Ein Einblick in Caros Rezeptesammlung. Dieses Rezept funktioniert wie beschrieben oder ohne Fisch und ungebacken als Salatvariante.

Zutaten für 2 Personen

4-5 Herbsträben, geschält und gehexelt/geraffelt (Küchenmaschine)
2 Fischfilets (Dorsch, Seelachs, Zander, Seeteufel etc.) Achtung nicht zu dick!
Senf, gemahlene Mandeln

Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen

Für die Sauce

Olivenöl, abgeriebene Zitronenschale oder Zitronat, süsser weisser Balsamico, ein Schuss Zitronenöl, genügend Salz, 1 TL Dijon-Senf, 1 TL Honig, Rahm, so lange verrühren bis eine cremige Sauce entsteht. Wenn sich der Honig schlecht auflöst, stelle einen Metallquirl immer wieder kurz in heisses Wasser.

Räben und Sauce mischen, in eine geölte Auflaufform geben. Form nicht zu gross wählen, sonst verbrennen die Räben

Den Fisch waschen, trockentupfen und mit normalem Senf einstreichen. Einige Prisen Salz und die gehackten Mandeln mischen (ich nehme solche mit Schalenanteil als farblichen Kontrast). Anschliessend den Fisch damit panieren und auf das Bett setzen.

Im Ofen ca. 8-12 Minuten backen auf der mittleren Schiene, je nach Dicke des Fischs.

Weinbegleitung: fruchtiger Riesling mit Restsüsse